7. Mannschaft

07
Dezember
2018
7. Mannschaft weiterhin ungeschlagen 4,5-3,5 SC Haar 1931 4

An Brett 8 debütierte Oscar Mohr für die 7. Mannschaft. Obwohl der Neuzugang seine erste DWZ-gewertete Partie antrat, überzeugte er und konnte sogar noch vor Ablauf der 30-Minutenmarke seinen ersten Sieg im “klassischen Schach” verbuchen. Strategisch sowie Taktisch nutze Oscar jede Schwäche des Gegners aus. Frühzeitig wurden einige grobe Schnitzer dem Gegner zum Verhängnis, eine Springergabel mit Damenverlust führte zu einer Vorentscheidung. Das selten auf dem Brett in Erscheinung tretende Schachmatt ließ nicht lange auf sich warten und Oscar hätte nicht besser in seine “Schachkarriere” starten können. 1:0  

 

Kapitän Ludwig Lehner entschied sich, nachdem 1. e4 gespielt wurde, erstmals für die “französische Verteidigung”. Der Ton der Partie wurde mit dem Zug 3. dxe angestimmt. Die Abtauschvariante gilt als nicht besonders spannende Eröffnung, da die symmetrische Bauernstellung und die offene e-Linie, auf der oft die Schwerfiguren abgetauscht werden, für eine hohe Remisquote sorgen. Weiß behält einen gewissen Anzugsvorteil, der jedoch häufig bereits nach wenigen Zügen neutralisiert wird. Das Aufeinandertreffen an Brett 1 wurde noch vor dem 20. Zug friedlich besiegelt. 1,5:0,5

Weiterlesen ...

16
November
2018
7. Mannschaft startet grandios: 6,5-1,5 beim SC Tarrasch 6

Am ersten Spieltag der MMM 2018/2019 in der C-Klasse 1 standen sich der SC Tarrasch 45 München 6 und die 7. Mannschaft des FC Bayern München (im Foto v.l.n.r. Arber Llenga, Michael Galow, Nikola Kalchev, Wolfgang Schönberger, Ludwig Lehner, Cem Imsak und Alexandra Maupas) gegenüber. Nach nur 14 Zügen am Brett 5 konnte der FC Bayern München 7 mit 1-0 in Führung gehen. Michael Galow zeigte erneut seinen Drang nach einer aggressiven Eröffnung um seinen Gegner früh besiegen zu können. Der nächste Erfolg und ein weiterer Punkt ließ nicht lange auf sich warten. An Brett 1 konnte der Kapitän Ludwig Lehner überzeugen. In der “Englischen Eröffnung” zeichnete sich sehr schnell ein Vorteil für Weiß mit Kontrolle im Zentrum plus Platzvorteil am Damenflügel ab. Nach dem beide Türme getauscht wurden konnte Weiß einen wichtigen Zentrumsbauer schlagen und nach ein paar weiteren Zügen einen Damentausch, der schlussendlich zum 2:0 für den FC Bayern führte, forcieren. 

Weiterlesen ...