Bezirksliga 2017/2018 - Runde 9

Mit einem beinahe perfekt ausgeglichenen Punktekonto von 9-9 Mannschaftspunkten bei 35,5-36,5 Brettpunkten geht die 4. Mannschaft aus der ersten Bezirksligasaison mit 10 Mannschaften hervor. Nach einer durchwachsenen Saison, in der insbesondere der Saisonstart in den ersten drei Runden völlig in die Hose ging, ist dies zumindest noch ein versöhnlicher Abschluss. Ermögloichst wurde dies durch ein klares 5,5-2,5 gegen die SF Dachau. Natürlich halfen die Dachauer durch zwei kampflos abgegebene Punkte kräftig mit, aber es spricht für unsere Mannschaft, dass auch von den übrigen Partien keine verloren ging.

Als Fazit bleibt festzuhalten, dass hinter den beiden führenden Mannschaften aus Garching und Sendling sicher mehr möglich gewesen wäre. Die Liga war insgesamt sehr ausgeglichen, und die Leistungsunterschiede derart gering, dass praktisch jeder jeden schlagen konnte. Das bewahrheitete sich bis zur letzten Runde, in dem es sowohl noch um den Titel ging als auch noch gegen den Abstand spannend war. Während sich die Garchinger im direkten Duell noch um Haaresbreite an Sendling vorbeischoben und ihren Titelverteidigten, steigen die 2. Mannschaft des SC Haar und die SF Deisenhofen ab. Und auch hier brachte erst die Schlussrunde die Entscheidung.

Insgesamt hat die Aufstockung auf 10 Mansnchaften dem sportlichen Wettbewerb sicher gut getan, und da keine Mannschaft besonders stark abfiehl, ist auch nicht zu konstatieren, dass die Umstellung auf 10er-Ligen ein Misserfolg wäre. Man darf sich also durchaus auf die nächste Saison freuen...(Wengler)

Mannschaftsaufstellungen und Einzelergebnisse:

Brett Nr. SF Dachau 2,5 5,5 FC Bayern 4 Nr.
1 1 Zollbrecht ½ ½ Wengler 3
2 2 Vreitenfeld - + Riewe 4
3 3 Budai - + Keller 5
4 4 Wiest ½ ½ Jagla 6
5 6 Iberl ½ ½ Todd 7
6 8 Maier ½ ½ Karajannidis 8
7 11 Amelang 0 1 Lichtenstern 10
8 14 Walter ½ ½ Dr. Bender 11