2. Frauen-Bundesliga Süd 2017/2018 - Runden 4 und 5

Die 2. Doppelrunde der 2. Frauen-Bundesliga führte die Bayern-Damen in die alte Bischofsstadt Mainz. Im Samstagspiel gegen den Gastgeber gingen die Münchnerinnen durch einen kampflosen Punkt von Nikola Mayrhuber in Führung. Als dann recht schnell auch Nelly Vidonyak ihre Gegnerin bezwang, deutete sich bereits ein Bayernsieg an, der dann auch klar und deutlich ausfiel. Einzig Marianne Spiel gab einen halben Punkt ab, während Veronika Exler am Spitzenbrett die Großmeisterin Joanna Worek besiegte und auch Carolin Dirmeier und Stefanie Schenk ihre Partien gewinnen konnten.

Am Sonntag stand die Auseinandersetzung mit der saarländischen Mannschaft aus Wadgassen auf dem Programm. Dieser Kampf begann mit einer Punkteteilung von Carolin Dirmeier, die sich auf eine taktisch nette Zugwiederholung einlassen musste. Aber bald sorgte unsere Spitzenscorerin Nikola Mayrhuber (4 aus 4) für die Führung, die mit dem Ende der Zeitnot von Veronika Exler, Stefanie Schenk und Marianne Spiel weiter ausgebaut wurde. Nur Nelly Vidonyak verlor in ausgeglichener Stellung den Faden, dann zwei Bauern und trotz starker Gegenwehr auch die Partie. (Werner)

Mannschaftsaufstellungen und Einzelergebnisse:

Brett Nr. TSV Schott Mainz 0,5 5,5 FC Bayern Nr.
1 1 Worek 0 1 Exler 2
2 9 Krasnopeyeva 0 1 Vidonyak 4
3 10 Reitz - + Mayrhuber 7
4 11 Voss 0 1 Dirmeier 8
5 12 Katte 0 1 Schenk 9
6 14 Zemke 0,5 0,5 Spiel 12

 

Brett Nr. FC Bayern 4,5 1,5 SF Wadgassen Nr.
1 2 Exler 1 0 Dietzen 2
2 4 Vidonyak 0 1 Henschel 3
3 7 Mayrhuber 1 0 Zimmer 4
4 8 Dirmeier 0,5 0,5 Dellert 5
5 9 Schenk 1 0 Ley 8
6 12 Spiel 1 0 Nischik 10