Verbandsversammlung 2017

Die Münchner Mannschaftsmeisterschaft (MMM) wird grundlegend reformiert. Das ist das zentrale Ergebnis der jährlichen Verbandsversammlung des Schach-Bezirksverbands München e.V., die am Samstag, den 04.02.2017 stattfand. Die Versammlung sprach sich mehrheitlich für drei der vier Hauptanträge aus, die eine vom Verbandsausschuss im November 2015 eingerichtete Arbeitsgruppe unter reger Beteiligung fast aller dem Bezirksverband angehörigen Vereine erarbeitet hatte. Danach wird die Turnierordnung in wesentlichen Teilen geändert. 

Betroffen sind unter anderem die Gestaltung des Spielplans und die damit verbundene Aufstockung der Staffeln auf 10 Mannschaften, sowie die Regularien zur Mannschaftsnominierung vor der Saison und zur Mannschaftsaufstellung am Spieltag. Ferner wurde das Ligasystem durch eine neue E-Klasse als unterste Spielklasse erweitert.

Genauere Informationen hierzu finden sich auf der Website des Bezirksverbandes: siehe dort Artilel zur MMM-Reform.

Die Reform betrifft noch nicht die unmittelbar bevorstehende MMM 2017, wird aber ab der Saison 2017/2018 gelten. Entsprechende Übergangsregelungen wurden von der Spielleitung bereits vorgestellt. (Wengler)