Bezirksliga 2015 - Runde 5

Ihren zweiten Saisonsieg feierte die 4. Mannschaft im Heimspiel gegen die Schachfreunde Dachau. Allerdings ging es auch diesmal wieder recht spannend zu. Als erstes beendet waren die beiden Partien an den Brettern 3 und 4, an denen Gerhard Bender und Roland Jagla jeweils remisierten. An allen übrigen Brettern entwickelten sich im Gegensatz dazu mehr oder weniger deutliche Vorteile für die eine oder andere Seite. 

Für uns sah es dabei an den Brettern 1, 2 und 8 eher gut aus, während die Dachauer an den Brettern 5 bis 7 Vorteile für sich verbuchen konnten. Am zunächst ausgeglichenen Spielstand änderte sich auch nach den nächsten beiden Partieergebnissen nichts, denn die Niederlage von Christian Todd an Brett 6 wurde durch den vollen Punkt des Mannschaftsführers an Brett 2 postwendend wieder ausgeglichen. Die Entscheidung fiehl dann in der Zeitnotphase. Zwar konnte Momir Jovanovic seine Partie nicht halten, dafür führte jedoch Colin Kramer an Brett 1 seinen Vorteil souverän zum Sieg. Andreas Keller profitierte in kritischer Stellung von einer Zeitüberschreitung seines Gegners, was uns erstmals in Führung brachte. Eine Zeitnotschlacht gab es auch an Brett 8, jedoch keine Zeitüberschreitung. Hier behielt schließlich Christos Karajannidis die Überhand und stellte den 5-3 Erfolg endgültig sicher.

In der Tabelle bleibt hinter den beiden Führenden alles dicht bei dicht. Die Chancen auf den Klassenerhalt der 4. Mannschaft, die momentan auf dem 7. Platz liegt, sind damit weiterhin intakt, allerdings müssen nach der Osterpause noch weitere Punkte her. (Wengler)

Mannschaftsaufstellungen und Einzelergebnisse:

Brett Nr. FC Bayern 4 5 3 SF Dachau Nr.
1 1 Kramer 1 0 Walter E
2 3 Wengler 1 0 Budai 2
3 4 Dr. Bender 0,5 0,5 Diehl 3
4 5 Jagla 0,5 0,5 Wiest 4
5 6 Keller 1 0 Tauber 5
6 7 Todd 0 1 Breitenfeld 6
7 8 Jovanovic 0 1 Iberl 7
8 E Karajannidis 1 0 Maier 8